Gästebuch/Patientenstimmen


Hier finden Sie Hinweise zum Erstellen eines Eintrages.

Neuen Eintrag für das Gästebuch verfassen

 
 
 
 
 
 
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Ihr Name und Ihre E-mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!
Ausschließlich die Eingaben im Nachrichten-Feld werden veröffentlicht und die Bilder, die Sie an uns senden.
Kiwu
Ätsch, ich habe Verstärkung!
Liebe Frau Dr. Petersen, vielen Dank dafür!
Mama sagt, bevor mein Bruder und ich auf die Welt kamen, kannten Papa und sie sich bestens aus mit einem jahrelang unerfüllten Kinderwunsch. Sie waren wohl erst noch sehr entspannt, aber mit der Zeit wurde das immer schwieriger, und schließlich gingen sie sogar in ein Kinderwunschzentrum, wo sie für lange Zeit mit täglichen Hormonspritzen, IVF, ICSI, Kryokonservierungen etc., mit immer wieder aufkommender Hoffnung und Enttäuschung zu tun bekamen. Meine Mama kannte Internet-Kinderwunschforen, sämtliche guten Ratschläge und einen Kinderwunschstammtisch, der wegen zu großer Nachfrage einen „Aufnahmestopp“ verhängen musste ...
Am Ende war sie sehr, sehr traurig und hatte auch ein paar körperliche „Auas“. Leider, sagt Mama, kam sie erst dann zu Ihnen und erwartete nicht wirklich viel von „so ein bisschen Akupunktur und ein paar Tees“, aber schaden könnten die ja wohl nicht ...
Hätte sie das nur schon früher getan, dann wäre der Weg zu uns bzw. unser Weg zu ihnen sicher leichter gewesen!
Aber nun sind wir ja endlich da, sogar 2 Wunschkinder!
Auch beide Schwangerschaften und Stillzeiten waren dank Ihrer Hilfe wirklich sehr gut, sagt Mama. Dabei ist sie schon ganz schön alt, finde ich wenigstens. Und wenn es ihr jetzt einmal wieder schlechter geht, kommt sie gleich zu Ihnen. Dann darf Papa immer babysitten.
Naja, Sie wissen das ja alles auch schon, sagt Mama, aber vielleicht liest ja jemand anderes unseren Dankesgruß und schöpft dadurch ein bisschen Hoffnung. Denn die soll man wirklich nie aufgeben, sagt Mama. Dabei fiel ihr das oft genug selbst sehr schwer.
Mama und Papa bedanken sich wenigstens noch einmal ganz herzlich für die immer nette und kompetente Betreuung in einer schwierigen Zeit, soll ich Ihnen noch sagen. Schön ist es, auf der Welt zu sein. Finde ich wenigstens.
Liebe Grüße von uns allen,

Lausbub Nr. 1

PS: Wenn ich groß bin, fahr ich vielleicht mal nach China. Kann ja nicht schaden, sagt Mama ; )