Tiefen-Entspannung verbessert die Einnistung einer befruchteten Eizelle


Tiefen-Entspannung als Massage im Rahmen von Kinderwunschbehandlungen nimmt Einfluss auf die Schwangerschaftsrate

Entspannen Sie sich – teilweise hilft es schon, wenn Sie nur den richtigen Tag treffen – wie Forschungsarbeiten zeigen:

Um dies zu untersuchen hat im Jahr 2015 ein Kinderwunschzentrum aus Österreich 267 Patientinnen mit Blastozysten-Transfer in einem Kryo-Zyklus (= 5 Tage alte befruchtete Eizelle/n aus einer IVF-Behandlung) in zwei gleich große Gruppen unterteilt. Eine Gruppe erhielt kurz vor dem Embryotransfer der Eizellen eine Massage zur Tiefenentspannung (Vibration, 30 Minuten) und die andere Gruppe durchlief die Kinderwunsch-Behandlung ohne eine solche Massage oder andere Zusatzbehandlungen.

Die Schwangerschaftsrate (1. Urintest und 2. Herzschlag) und die Geburtenrate wurden im Vergleich gemessen.

  • 1. Schwangerschaftstest: 58,9 % gegenüber 41,7 %
  • Herzschlag-Kontrolle: 53,6 % gegenüber 33,2 %
  • Geburtenrate: 31% gegenüber 20,3 %

Hier finden Sie diese Studie zum Nachlesen.

Nun müssen Sie nicht in einem Kinderwunsch-Zentrum sein um diese Erkenntnisse zu nutzen. Rechnen Sie aus, wann Ihr Eisprung und das Zeitfenster für die Einnistung ist und sorgen Sie für diese Art von Entspannung selbst:

Die tatsächliche Einnistung einer befruchteten Eizelle findet zwischen den Tagen 6-8 nach ihrer Befruchtung statt. In einem natürlichen 28-Tage-Zyklus, an dem das Ei an Tag 14 springt also etwa an den Tagen 20-22.

Sie können also selbst in jedem Monat Ihre Chance auf die Einnistung verbessern, sofern eine Befruchtung stattgefunden hat, indem Sie für eine körperliche Entspannung sorgen.

Im Rahmen der Akupunkturbehandlung mache ich die 4. Akupunktur an Tag 6 nach Befruchtung um die Einnistung zu unterstützen. Akupunktur wirkt nachweislich auch entspannend.

Wussten Sie, dass auch Body-Mind-Verfahren bei unerfülltem Kinderwunsch bzw. zur Vorbereitung einer Kinderwunschbehandlung hilfreich sein können?