Photo Mutter in der Rückbildungszeit

Sorge für dich in der Rückbildungszeit


Deine Rückbildungszeit dauert nach der Geburt offiziell 18 Monate. Hast du Beschwerden, die dich schwächen und dich unglücklich machen? Ich zeige dir sehr gern Akupunktur- und Akupressurpunkte, mit denen du dir selbst bei typischen Problemen nach einer Geburt helfen kannst oder diesen vorbeugen kannst.

Grafik zur Regulation der 5 Elemente

Die fünf Elemente©cpm/Fotolia

Zu den Grundlagen der TCM zählen Yin und Yang und die sogenannten 5 Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Jedem dieser 5 Elemente wird ein Teil Yin und ein Teil Yang zugeordnet. Yin entspricht dabei einem materiellen Anteil im Körper wie beispielsweise Blut oder Knochen und Yang einem energetischen Anteil wie beispielsweise Emotionen oder Funktionen. Im gesunden und ausgeglichenen Zustand befinden sich Yin/Yang und die 5 Elemente in einem Regulationskreislauf und Gleichgewicht miteinander.

Mit einer Schwangerschaft und durch die Geburt wird dieses Gleichgewicht vorübergehend verändert und sollte sich in der Rückbildungszeit wieder ausbalancieren. In der heutigen Zeit erschweren verschiedene Einflüsse dabei die Rückbildung und führen zu individuellen oder typischen Beschwerden nach einer Geburt. Hast du bei der Geburt Verletzungen erlitten und noch immer Beschwerden im Geburtskanal, fühlst Du dich geschwächt oder aggressiv, hast du Schmerzen im Bewegungsapparat, gibt es Probleme mit der Milchbildung oder Brustdrüsenentzündungen, drückt die Blase und bist du inkontinent oder hast du Probleme beim Stuhlgang durch Hämorrhoiden? Für diese Beschwerden gibt es aus Sicht derTraditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verschiedene und ganz häufige Ursachen, die man gut behandeln und damit die Beschwerden bessern oder beenden kann.

Zu den Behandlungsmethoden durch eine/n Therapeuten/in gehören Akupunktur und chinesische Arzneitherapie. Die Akupressurmassage oder 5-Elemente-Ernährung kannst du selbst zu hause anwenden.

Photo Akupressur von Akupressurpunkt Dickdarm 4

copyright Dr. Dunja Petersen

Mit Hilfe der Stimulation von bestimmten Akupunkturpunkten am Körper durch Akupressurmassage werden Körperregulationen angeregt, die die Beschwerden lindern. Auch Beschwerden, die gegebenfalls später nach der Geburt auftreten wie beispielsweise Anlaufschmerzen in den Gelenken, Schwellungen oder Instabilitäten im Bewegungsapparat, bleibende Inkontinenz oder eine Reizblase, körperliche Schwäche, Aggression oder Frustration können mit Hilfe einer Selbstbehandlung zum Beispiel mit Akupressur gebessert werden.

In diesem Ratgeber zu Akupressur in der Rückbildungszeit werden 6 wichtige Punkte beschrieben, mit denen du dir selbst helfen kannst.

Sorge für Dich und Du sorgst dich gut

„6 wirkungsvolle Akupressurpunkte in der Rückbildungszeit“

  • Grundlagen der Traditionellen Chinesische Medzin (TCM)
  • Energieleitbahnen und Akupressurpunkte
  • Akupressur-Massage, -Techniken, -Übungen, -Hilfsmittel, Anwendungsbeispiele (akut/chronisch)
  • die ausgewählten 6 Punkte in der Übersicht
  • genaue Beschreibung der einzelnen Akupressurpunkte:
    • die Lage am Körper, Maßeinheiten der TCM
    • Hinweise zum Auffinden des Punktes
    • die Wirkung des Punktes im Allgemeinen
    • die speziellen Effekte auf einzelne Beschwerden in der Rückbildungzeit
      • Schmerzen der Brustdrüse, Milchstau oder mangelnde Milchbildung
      • Verdauungsstörungen, körperliche Schwäche
      • Schmerzen im Bewegungsapparat
      • Reizblase, Inkontinenz
      • Schmerzen im Geburtskanal, Regelstörungen, verlängerter Lochienfluss
      • Organsenkung, Hämorrhoiden, Analvenenthrombosen
      • Ödeme und Schwellungen

Hier kommst Du zu meinem 24-Seiten Ebook (PDF) auf www.meine-Elemente.de.